Technikum Biologische Verfahren/Technical School Fermentation

Ort

Campus Offenburg, Raum B 064

Profil und Zielsetzung

Praktische Durchführung von Fermentationsprozessen im Technikums-Maßstab, insbesondere
-    Batch-Fermentationen
-    Kontinuierliche Fermentationen
-    Zellaufschluss
-    Zellabtrennung

Ausstattung

Zellaufschluss:
-    Homogenisator MSK (Sartorius)
-    Homogenisator UltraTurrax
Mikroskopie:
-    Phasenkontrastmikroskope mit digitaler Bilddokumentation (Zeiss und Olympus)
-    Fluoreszenzmikroskop Axioskop 2plus (Zeiss)
Kultivierung/Fermentation/Zellabtrennung:
-    Laminar Flow Sicherheitswerkbänke Klasse II (BDK)
-    Brutschränke
-    Autoklav Systec / 3850 EL
-    Zentrifugen Heraeus Biofuge Primor R
-    Zentrifuge Heraeus Thermo Elektron Fresco 17
-    Cross-flow Filtrationsanlage Sartorius
-    Kühlbrutschrank Sorvall Heraeus BK 600
-    Gefriertrocknungsanlage Alpha 1-2 LD plus (Christ)
-    Fermenter Biostat C und MD mit Prozessleitsystem
-    Standard-Gärteststand für  Batch-Gärversuche
-    Labor-Biogasfermenter, kontinuierlich
Photometrie:
-    Plate Reader FusionTM Absorption und Fluoreszenz (Packard Bioscience)
-    GENESYS 10S UV-VIS Spectrophotometer (Thermo-Scientific)
-    Metrohm 616 Photometer
-    UV/VIS Spektrometer Lambda 2 (Perkin Elmer)
-    Turbiquant Tübungsmessgerät (Merck)

Praktika und Übungen

-    Selbständige Durchführung von Batch-Fermentationen bzw. kontinuierlichen Fermentationen mit E. coli inkl. Upstream-Processing, Modellierung/Simulation, Zellabtrennung durch Cross-Flow-Filtration und Zellaufschluss mit einem Glaskugelhomogenisator

Praxisbezogene Anwendungen

 

-    Anwendungsorientierte Forschung: Unterstützung der Hydrolyse in Biogasanlagen durch aerobe Produktion von Enzymen (Industry on Campus Projekt der Hochschule Offenburg, Dr.-Ing. A. Wilke)-    Benutzung der Anlagen im Rahmen von Absclussarbeiten