Thermische Verfahrenstechnik

Ort

Campus Offenburg, Raum B 060

Profil und Zielsetzung

Die Studierenden sollen die wesentlichen Grundlagen der Thermischen Verfahrenstechnik anhand ausgewählter Versuche erlernen und nach der Auswertung der Daten bewerten können.

Ausstattung

Es werden 6 Versuche angeboten:
-    Trocknung,
-    Pervaporation,
-    Katalytische Nachverbrennung,
-    Wärmeübertragung in der Wirbelschicht,
-    Rektifikation,
-    Wärmeübertragung im Doppelrohr.
Die Versuche sind mit allen erforderlichen mess- und regelungstechnischen Einrichtungen ausgestattet.

Praktika und Übungen

Für alle Versuche stehen umfangreiche Dokumente zur Vorbereitung und Auswertung zur Verfügung. Die Versuche sollen in der Vorlesung erlerntes vertiefen und anwenden. Teilweise können spezielle Auswerte- und Simulationsprogramme verwendet werden, um die relativ komplizierte Auswertung der Daten zu ermöglichen.

Praxisbezogene Anwendungen

Alle Versuche sind darauf abgestimmt, einen bestmöglichen Praxisbezug herzustellen, dabei haben die Wärmeübertragung, die Stofftrennung und die Verminderung von Schadstoffen einen hohen Stellenwert.