Studieninhalte

Im Bachelor-Studiengang Energiesystemtechnik geht es um die nachhaltige, ressourcenschonende und effiziente Gestaltung von energetischen Systemen im Bereich der Gebäude- und Anlagentechnik.

Die Studierenden erlernen u.a. die Grundlagen der Wärmeversorgung, der Kälte- und Raumlufttechnik, aber ebenso auch von Gas- und Stromversorgungssystemen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Einbindung von regenerativen Energieerzeugungsanlagen (z.B. Photo­voltaik, Solarthermie, Biogas, Windkraft) bei der Auslegung und Projektierung der Versorgungstechnik für Gebäude und Anlagen. Abgerundet wird das Studium durch die Auseinan­dersetzung mit den Wirkungsweisen der Einzelkomponenten und ihrer gegenseitigen Wech­selwirkungen mit dem Ziel der Konzipierung und Optimierung eines effizienten Gesamtsystems.

 

Absolventen des Studiengangs sind so in besonderer Weise in der Lage, die Herausforde­rungen der Energiewende anzunehmen und bei der Gestaltung zukunftsfähiger Energiesysteme kompetent mitzuwirken.