Elektrische Maschinen

Ort

Campus Offenburg, Raum C105

Profil und Zielsetzung

- Die Studierenden können elektrische Maschinen betreiben, Messungen an
  ihnen durchführen und die Ergebnisse auswerten.
- Durchführung Angewandter Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in
  Zusammenarbeit mit Unternehmen.

Ausstattung

- 4 Versuchsstände bestückt mit Gleichstrom- und Drehstrommaschinen sowie Wirbelstrombremsen (Leistungsbereich 1,5 bis 5,5 kW).
- 5 Laborplätze mit analogen und digitalen Strom-, Spannungs- und Leistungsmessgeräten, Vielfachmessinstrumente mit PC-Schnittstellen, Netzgeräte, Speicheroszilloskope.
- Stromrichter und Frequenzumrichter für Motoren bis 5,5 kW.

Ausstattung mit Analysemittel

Hardware:
4 Motorversuchsstände mit direkter PC-Anbindung an Motor- und Leistungselektroniksteuerung, Messgeräte und Sensoren.
Software:
Die PCs sind mit USB, JTAG und anderen Schnittstellen an die Geräte angeschlossen und bieten so vielfältige Möglichkeiten, zur Steuerung, Analyse und Messung unterschiedlicher Betriebszustände.
Themen:
Untersuchung unterschiedlicher Motortypen
Simulation unterschiedlicher Antriebskonzepte (z.B. e-Mobilität)

Praktika und Übungen

  • Praktische Unterweisung der Studierenden im Aufbau elektrischer Schaltungen, sowie in der Aufnahme und Auswertung von Messreihen in Zusammenhang mit elektrischen Maschinen und Stromrichtergeräten.
  • Durchführung angewandter Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in Form von Bachelorarbeiten auf dem Gebiet der elektrischen Antriebstechnik und Leistungselektronik.

Praxisbezogene Anwendungen

- Prüfung von Motoren und Drehzahlverstellgeräten bis zu einem
  Leistungsbereich von 5,5 kW.
- Untersuchung von Antrieben und Antriebskonzepten mit Beratung.