Modulhandbuch

Angewandte Biomechanik (aBM)

Biomechanik

Empfohlene Vorkenntnisse

Kenntnisse der Biomechanik auf dem Niveau der vorangegangenen Module

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden kennen die wichtigsten messtechnischen laborexperimentellen Verfahren zur Erfassung von Muskelaktivität, 3D-Bewegungsanalyse, Belastungen und Beanspruchungen in-vitro und in-vivo. Die Studierenden können Verfahren der biomechanischen Modellierung hinsichtlich ihrer allgemeinen und individuell zu ermittelnden Informationen sowie ihrer Möglichkeiten und Grenzen einschätzen, problemangepasste Modellbildungen u. a. zur (näherungsweisen) Berechnung von Belastungen vorschlagen und anwenden. Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse zu rechnergestützten Verfahren der biomechanischen Mehrkörper-Simulation und deren Anwendung im Rahmen von experimentellen und klinischen Untersuchungen bzw. Applikationen.

Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 120
Workload 180
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Klausur, 120 Min.

Leistungspunkte Noten

6 ECTS

Modulverantwortlicher

Frank Pahle M.Sc.

Empf. Semester 8
Haeufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

Bachelor aBM, BM - Hauptstudium

Veranstaltungen

Angewandte Biomechanik IV

Art Vorlesung/Labor
Nr. PSO6029BM
SWS 4.0
Lerninhalt

Mathematische Simulation, Programmierung

Literatur

Richard, H. A., Kulmer, G.: Grundlagen und Anwendungen auf den menschlichen Bewegungsapparat, Springer, 2013