Modulhandbuch

Biotechnologie (BT)

Informatik

Empfohlene Vorkenntnisse

keine

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden können die Funktionen von Rechnern und Computernetzen grundlegend verstehen, ein Windows- Betriebssystem konfigurieren und administrieren, einfache Fragestellungen für eine algorithmische Bearbeitung mittels Computer aufbereiten sowie die Programmierung von einfachen Anwendungen konzipieren und objektorientiert umsetzen.

 

Dauer 1
SWS 3.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 45
Selbststudium / Gruppenarbeit: 45
Workload 90
ECTS 3.0
Leistungspunkte Noten

Klausurarbeit, 60 Min. und Laborarbeit.

Das Labor muss mit Erfolg bestanden sein, die Modulnote entspricht der Note der Klausur

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr

Empf. Semester 1
Haeufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

BT - Grundstudium

Veranstaltungen

Informatik-Labor

Art Labor
Nr. M+V517
SWS 1.0
Lerninhalt

Die Teilnehmenden planen und entwickeln einfache Programme nach dem EVA- Prinzip (Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe) und nutzen objektorientierte Strukturen.

Literatur

Siehe Informatik- Vorlesung M+V278

Informatik

Art Vorlesung
Nr. M+V278
SWS 2.0
Lerninhalt

Die Veranstaltung beinhaltet die Informatik- Grundlagen vom Rechneraufbau über Betriebssysteme bis hin zu Datennetzen und Internet. Darüber hinaus werden die Methoden der objektorientierten Programmierung und der Softwareentwicklung gelehrt.

Literatur
  • Vorlesungsskript
  • Moodle- Kursunterlagen
  • Kersken (2017) IT- Handbuch für Fachinformatiker: Open Rheinwerk-Verlag, http://openbook.rheinwerk-verlag.de/it_handbuch/