Modulhandbuch

Biologie

Empf. Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der allgemeinen Chemie

Lehrform Vorlesung
Lernziele

In dem Modul werden zunächst Grundprinzipien der Biologie behandelt. Dazu gehört der Aufbau und die Funktionsweise von Zellen, ihre Reproduktion, Informationsspeicherung und -übertragung, Stoff- und Energiewechsel sowie Grundlagen der Ökologie. Die Studierenden sollen Bau, Funktionsweise und Komplexität biologischer Systeme kennen, in der Lage sein, die behandelten Lehrinhalte mündlich und schriftlich darzustellen und aus den besprochenen Beispielen allgemeine Gesetzmäßigkeiten ableiten und auf andere Systeme übertragen können. Mangelnde Umsetzung biologischer Zusammenhänge durch Ingenieurinnen und Ingenieure ist denn auch vielfach dafür verantwortlich, dass Technik und Natur in einen Gegensatz geraten. Die Bionik bietet die Voraussetzung für eine Anwendung der biologischen Grundausbildung der Ingenieurinnen und Ingenieure. Den Studierenden wird biologisches mit technischem Wissen verknüpft.

Es gilt, die Ingenieurin/den Ingenieur für die in die Umwelt evolutiv eingepassten Lösungen zu sensibilisieren und ihr/ihm den Weg zu weisen, das Innovationspotential biologischer Lösungen verstärkt zu nutzen.

Dauer 1 Semester
SWS 6.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:90 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:90 h

  • Workload:180 h
Leistungspunkte und Noten

Biologie: Klausurarbeit, 60 Min.

Bionik: Klausurarbeit, 60 Min.

Die Gesamtnote setzt sich anteilsmäßig aus den beiden Klausuren Biologie (2/3) und Bionik (1/3) zusammen

ECTS 6.0
Modulverantw.

Prof. Dr. rer. nat. Günter Kunz

Max. Teilnehmer 0
Empf. Semester 2
Häufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

BT - Grundstudium

Veranstaltungen Biologie
Art Vorlesung
Nr. M+V409
SWS 4.0
Lerninhalt

 

A)   Allgemeine Biologie

B)   Molekulare Grundlagen der Vererbung

C)   Enzyme und Coenzyme

D)   Energiegewinnung in der Zelle

E)   Spezielle Stoffwechselreaktionen

F)  Ökologie

 

Literatur

 - Biologie 10. Aufl., Campbell, N. A., Reece, J. B., Pearson Studium, 2015

-  Biologie, 22. Aufl., Linder, H.; Bayrhuber, H.; Krull, U., Schroedel Verlag, 2005

-  Purves Biologie 9. Aufl., Sadava, S. et al., Springer Spektrum Verlag, 2011

-  Townsend, Ökologie 3. Aufl., Begon, M. et al, Springer Spektrum, 2016

-  Skript zur Vorlesung Biologie, Kunz, G., 2017

 

Bionik
Art Vorlesung
Nr. M+V458
SWS 2.0
Lerninhalt

Aufgabe der Bionik ist die Analyse von biologischen Prozessen und Strukturen und deren technische Synthese in Konstruktionen von Morgen. Die Idee der Bionik gründet sich auf die Theorie der Evolution und Koevolution in der Natur: Die „Techniken" des Lebens sind optimiert und aufeinander abgestimmt.

Literatur

Werner Nachtigall, Bionik: Grundlagen und Beispiele für Ingenieure und Naturwissenschaftler, Springer, 2. Auflage, 2002


← Back Save as Docx