Modulhandbuch

Maschinenbau/Werkstofftechnik (ME)

Praxis

Empfohlene Vorkenntnisse

Zum Praktischen Studiensemester im 5. Semester wird nach § 4 Absatz 6 der Studien- und Prüfungsordnung zugelassen, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

a) Es müssen alle Prüfungsleistungen der ersten drei Studiensemester erfolgreich erbracht sein (90 Credits). Ausnahmen hiervon werden auf schriftlichen Antrag nur dann genehmigt, wenn zu Beginn des dem Praktischen Studiensemester vorhergehenden Studiensemesters mindestens 80 Credits aus den ersten drei Studiensemestern erbracht wurden.

b) Das Vorpraktikum abgeleistet wurde.

c) Eine den Vorschriften entsprechende Praxisstelle zur Genehmigung vorlegt.

Eine Verschiebung des praktischen Studiensemesters ist nur auf Antrag beim Prüfungsausschuss möglich. Der Antrag wird vom Prüfungsausschuss in Abstimmung mit dem Prakikantenamtsleiter entschieden.

Im Praktischen Studiensemester sollen Kenntnisse ausgewählter Fertigungsverfahren und Einrichtungen der Werkstoffverarbeitung sowie in technische und organisatorische Zusammenhänge des Produktionsablaufs und über die sozialen Beziehungen eines Betriebs erworben werden.

Die beiden Merkblätter zum Modul Praxis:

  • Merkblatt PS zum Modul Praxis für die Bachelor-Studiengänge Maschinenbau (MA) sowie Maschinenbau/Werkstofftechnik (ME)
  • Merkblatt PST, Gestaltung der Tätigkeitsberichte (MA) Maschinenbau, (ME) Maschinenbau/Werkstofftechnik
sind zu beachten; insbesondere die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung und zur Anerkennung des Moduls.

 

Lehrform Praktikum/Seminar
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden lernen

  • industrielle Arbeitsmethoden und Arbeitsabläufe kennen
  • selbstständiges Mitarbeiten im Team, Strukturen im Betrieb zu erkennen und für die eigene Arbeit zu nutzen
  • das Beschaffen von Informationen, eigenverantwortlich Projekte abzuwickeln und darüber zu berichten
  • eigene Neigungen und Abneigungen zu erkennen und bei der Auswahl der Studienschwerpunkte sowie bei der späteren Wahl des Arbeitsplatzes zu berücksichtigen

 

Dauer 1
SWS 6.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 90
Selbststudium / Gruppenarbeit: 810
Workload 900
ECTS 30.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Im Praktischen Studiensemester sind in einem Betrieb oder in einer anderen Einrichtung der Berufspraxis 6 Monate, mindestens aber 95 Präsenztage abzuleisten.

Leistungspunkte Noten

Praktisches Studiensemester: Hausarbeit

Industrieprojekt: Studienarbeit und Referat

Modulverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Dirk Velten

Empf. Semester 5
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor ME - Hauptstudium

Veranstaltungen

Praktisches Studiensemester

Art Praktikum
Nr. M+V960
SWS
Lerninhalt

Die Studierenden erhalten Kenntnisse über ausgewählte Fertigungsverfahren und Einrichtungen der Werkstoffverarbeitung und –prüfung sowie in technische und organisatorische Zusammenhänge des Produktionsablaufs und über die sozialen Strukturen eines Unternehmens.
Darüber hinaus erwerben die Studierenden Fertigkeiten bezüglich des eigenverantwortlichen, selbstständigen Bearbeitens von Projekten seitens des Unternehmens.

Industrieprojekt

Art Seminar
Nr. M+V921
SWS 6.0
Lerninhalt
  • Anwendung der im bisherigen Studium erlernten Grundlagen
  • Abstimmung mit den Betreuern im Unternehmen und an der Hochschule
  • Aufbau und Struktur der Arbeit
  • Abschlusspräsentation im Unternehmen und an der Hochschule