Modulhandbuch

Chemische Verfahrenstechnik

Empf. Vorkenntnisse

Thermodynamik

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele

In dem Modul werden die Grundlagen, Messprinzipien, Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge der Physikalischen Chemie und der Chemischen Reaktionstechnik behandelt. Ferner werden grundsätzliche Methoden der Beschreibung und Modellbildung physikalisch-chemischer Zusammenhänge vermittelt.Die Studierenden müssen in der Lage sein, in dem jeweiligen physikalisch-chemischen Teilgebiet Gesetzmäßigkeiten verbal und mathematisch-formal auszudrücken, die mathematische Herleitung physikalisch-chemischer Gesetze mit den jeweiligen Randbedingungen nachzuvollziehen, physikalisch-chemische Prinzipien auf andere Problemfelder zu übertragen und anzuwenden, bei Praxis bezogenen Fragestellungen die zugrunde liegenden physikalisch-chemischen Prinzipien zu erkennen, geeignete Messverfahren und -techniken zu benennen und zu beurteilen, sowie Messdaten quantitativ auszuwerten.

Dauer 1 Semester
SWS 6.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:90 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:90 h

  • Workload:180 h
Leistungspunkte und Noten

 

Physikalische Chemie und Chemische Verfahrenstechnik: Klausurarbeit, 90 Min.

CVT-Labor: Laborarbeit

Schriftliche Modulprüfung in Form einer Klausur bestehend aus den Fächern Physikalische Chemie und Chemische Verfahrenstechnik
Prüfungsvoraussetzung: Erfolgreiche Teilnahme am CVT-Labor.

 

ECTS 6.0
Modulverantw.

Prof. Dr. rer. nat. Dragos Saracsan

Max. Teilnehmer 0
Empf. Semester 4
Häufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

Bachelor BT, UV - Hauptstudium

Veranstaltungen Chemische Verfahrenstechnik
Art Vorlesung
Nr. M+V524
SWS 2.0
Lerninhalt

Es werden die Material- und Energiebilanzen zur Analyse und Auslegung von technisch relevanten Modellreaktoren (Rührkessel, Rohrreaktor) für die einphasige chemische Umsetzung vorgestellt und angewendet. Zudem werden Methoden zur Ermittlung von optimalen Betriebsbedingungen für chemische Reaktoren dargestellt.

Literatur

K. Hertwig, L. Martens: Chemische Verfahrenstechnik: Berechnung, Auslegung und Betrieb chemischer Reaktoren, De Gruyter Oldenbourg Verlag, 2007


G. Emig, E. Klemm, K.-D. Hungenberg: Chemische Reaktionstechnik, 6. Auflage, Springer-Verlag, 2017

Physikalische Chemie
Art Vorlesung
Nr. M+V523
SWS 2.0
Lerninhalt

A. Gase
B. Phasengleichgewichte
C. Ionen in Lösung
D. Säure/Base Gleichgewichte
E. Chemische Thermodynamik
F. Elektrochemie
G. Chemische Reaktionskinetik
H. Physik. Chemie und chemische Umwandlung in der Atmosphäre

Literatur
  • Basiswissen Physikalische Chemie, C. Czeslik, H. Seemann, R: winter, Teubner, Stuttgart, 2001
  • Physikalische Chemie, P. Atkins , VCH Verlagsgesellschaft mbH, Weinheim, 1984
  • Physikalische Chemie für Techniker und Ingenieure, K.H. Näser, D. Lempe, O. Regen , Deutscher
    Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig, 1990
CVT-Labor
Art Labor
Nr. M+V525
SWS 2.0
Lerninhalt

Versuch 1: Gefrierpunktserniedrigung
Versuch 2: Entmischungsdiagramm einer binären Mischung
Versuch 3: Dissoziationsgleichgewicht einer schwachen Säure
Versuch 4: Nernstscher Verteilungssatz
Versuch 5: Äquivalentleitfähigkeit starker und schwacher Elektrolyte
Versuch 6: Siedediagramm einer binären Mischung
Versuch 7: Verseifungsgeschwindigkeit eines Esters
Versuch 8: Aktivitätskoeffizientenbestimmung
Versuch 9: Rohrzuckerinversion
Versuch 10: Komplexbildungskonstante und Ligandenzahl
Versuch 11: Differenz-Thermo-Analyse
Versuch 12: Hittorfsche Überführungszahlen und Ionenwanderungsgeschwindigkeiten

Literatur

Physikalisch-chemisches Praktikum, W. Gottwald, W. Puff , VCH. Weinheim, 1990
Praxis der physikalischen Chemie, H.-D. Försterling, H. Kuhn, VCH. Weinheim, 1991


← Back Save as Docx