Modulhandbuch

Physikalische Chemie

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen

In dem Modul werden die Grundlagen, Messprinzipien, Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge der Physikalischen Chemie und der Chemischen Reaktionstechnik behandelt. Ferner werden grundsätzliche Methoden der Beschreibung und Modellbildung physikalisch-chemischer Zusammenhänge vermittelt.Die Studierenden müssen in der Lage sein, in dem jeweiligen physikalisch-chemischen Teilgebiet Gesetzmäßigkeiten verbal und mathematisch-formal auszudrücken, die mathematische Herleitung physikalisch-chemischer Gesetze mit den jeweiligen Randbedingungen nachzuvollziehen, physikalisch-chemische Prinzipien auf andere Problemfelder zu übertragen und anzuwenden, bei Praxis bezogenen Fragestellungen die zugrunde liegenden physikalisch-chemischen Prinzipien zu erkennen, geeignete Messverfahren und -techniken zu benennen und zu beurteilen, sowie Messdaten quantitativ auszuwerten.

Dauer 1
SWS 8.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 114
Selbststudium / Gruppenarbeit: 103,5
Workload 217,5
ECTS 7.0
Leistungspunkte Noten

Schriftliche Modulprüfung in Form einer Abschlussklausur K-90.
Prüfungsvoraussetzung: Erfolgreiche Teilnahme am Physikalische Chemie-Labor.

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. rer. nat. Klemens Lorenz

Empf. Semester 4
Haeufigkeit jedes Jahr (SS)
Veranstaltungen

Physikalische Chemie

Art Vorlesung
Nr. M+V416
SWS 4.0
Lerninhalt

a) Gase
b) Phasengleichgewichte
c) Ionen in Lösung
d) Säure/Base Gleichgewichte
e) Chemische Thermodynamik
f) Elektrochemie
g) Chemische Reaktionskinetik
h) Physik, Chemie und chemische Umwandlung in der Atmosphäre

Literatur
  • Basiswissen Physikalische Chemie, C. Czeslik, H. Seemann, R: Winter, Teubner, Stuttgart, 2001
  • Physikalische Chemie, P. Atkins , VCH Verlagsgesellschaft mbH, Weinheim, 1984
  • Physikalische Chemie für Techniker und Ingenieure, K.H. Näser, D. Lempe, O. Regen , Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig, 1990

Chemische Reaktionstechnik

Art Vorlesung
Nr. M+V417
SWS 2.0
Lerninhalt

a) Grundlagen
b) Einphasige Reaktionssysteme
c) Satzreaktor
d) Ideales Strömungsrohr
e) Kontinuierlich betriebener Idealkessel und Kaskade
f) Verweilzeiten und Durchmischung
g) Reaktortypen

Literatur

Technische Chemie, Einführung in die chemische Reaktionstechnik, F. Fitzer, Springer, 1989

Physikalische Chemie Labor

Art Labor/Studio
Nr. M+V479
SWS 2.0
Lerninhalt

Versuch 1: Gefrierpunktserniedrigung
Versuch 2: Entmischungsdiagramm einer binären Mischung
Versuch 3: Dissoziationsgleichgewicht einer schwachen Säure
Versuch 4: Nernstscher Verteilungssatz
Versuch 5: Äquivalentleitfähigkeit starker und schwacher Elektrolyte
Versuch 6: Siedediagramm einer binären Mischung
Versuch 7: Verseifungsgeschwindigkeit eines Esters
Versuch 8: Aktivitätskoeffizientenbestimmung
Versuch 9: Rohrzuckerinversion
Versuch 10: Komplexbildungskonstante und Ligandenzahl
Versuch 11: Differenz-Thermo-Analyse
Versuch 12: Hittorfsche Überführungszahlen und Ionenwanderungsgeschwindigkeiten

Literatur

- Physikalisch-chemisches Praktikum, W. Gottwald, W. Puff , VCH. Weinheim, 1990
- Praxis der physikalischen Chemie, H.-D. Försterling, H. Kuhn, VCH. Weinheim, 1991