Modulhandbuch

Mathematik II

Empf. Vorkenntnisse

Erforderliche Vorkenntnisse: Stoff des Moduls Mathematik I

Lehrform Vorlesung
Lernziele

Die Studierenden besitzen das Rüstzeug, wesentliche Wirkungszusammenhänge in den angewandten
Wissenschaften nachvollziehen zu können und konstruktiv damit umgehen können. Die Studierenden beherrschen die mathematische Fachterminologie, das Instrumentarium und das grundsätzliche Herangehen an Problembehandlungen so, dass sie diese auf konkrete ingenieurmäßige Aufgaben übertragen und anwenden können. Sie sind in der Lage, mit Hilfsmitteln folgende beispielhafte Aufgabentypen selbständig zu lösen:
Bestimmen von Extremwerten von mehrdimensionalen Funktionen; Berechnung bestimmter Integrale
mehrdimensionaler Funktionen; Potenzieren komplexer Zahlen; Entwickeln einfacher Differentialgleichungen aus einem physikalischen Zusammenhang und deren Lösung; Bestimmung von Mittelwert und Standardabweichung aus vorhandenen Messreihen; Testen alternativer Hypothesen.

Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:60 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:90 h

  • Workload:150 h
Leistungspunkte und Noten

Die Modulnote besteht aus der Note der Klausur.

ECTS 5.0
Voraussetzungen für Vergabe von LP

Klausurarbeit, 60 Min.

Modulverantw.

Prof. Dr. rer. nat. Harald Wiedemann

Empf. Semester 2
Häufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

Bachelor aBM, BM, BT, ES, MA, ME, UV, VT - Grundstudium

Veranstaltungen Mathematik II
Art Vorlesung
Nr. M+V277
SWS 4.0
Lerninhalt

A Komplexe Zahlen und Fourierreihen
B Differentialgleichungen
C Matrizen und Determinanten
D Mehrdimensionale Differentialrechnung
E Mehrdimensionale Integralrechnung
F Grundlagen der Statistik

Literatur

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben


← Back Save as Docx