Modulhandbuch

Berufliche Bildung Elektrotechnik/Informationstechnik (EI-BB)

Entwurf hochintegrierter Systeme mit HDLs

Empfohlene Vorkenntnisse

Kenntnisse der Schaltungstechnik

Lehrform Seminar
Lernziele / Kompetenzen

Der Teilnehmer versteht den Aufbau, die Funktion und den Entwurf von mikroelektronischen Schaltungen mit modernen IC-Entwurfssystemen. Er besitzt die Fähigkeit zur Beurteilung der Integrierbarkeit von digitalen- und analogen Schaltungen, sowie die Fähigkeit zum Umgang mit komplexen Programmen zur Simulation und zum Entwurf von integrierten Schaltungen, und er beherrscht die Begriffe und Verfahren in Verbdingung mit Anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen (ASIC).

Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60h
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90h
Workload 150h
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Klausur K90 und Laborarbeit

Leistungspunkte Noten

5 CP

Modulverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Elke Mackensen

Empf. Semester 2
Haeufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

Bachelor Studiengang Elektrotechnik/Informationstechnik (EI)
Master-Studiengang Berufliche Bildung Elektrotechnik / Informationstechnik (EI-BB)

Veranstaltungen

Digitalsystementwurf mit HDLs

Art Seminar
Nr. EMI281
SWS 4.0
Lerninhalt

- Hardware - Entwurfssprache VHDL
- Beschreibung synchroner Logik
- Entwurf von Zustandsautomaten
- Compilierung und Simulation mit MODELSIM
- Synthese auf FPGA
- Funktionsnachweis durch Betrieb der Schaltung
- Seminarvortrag über ausgewählte Aspekte des Sytems