Black Forest Formula Team

Ein interdisziplinäres Team aus Studierenden befindet sich gerade im Aufbau eines Formula Student Teams für die Hochschule Offenburg. Worum geht es dabei:

Studentische Auslegung, Konstruktion und Aufbau eines einsitzigen voll elektrischen Formelrennwagens. Dabei spielen nicht nur die technischen Komponenten, sondern ebenso wirtschaftliche Aspekte wie die Erstellung eines Business Plans, Bemühungen zur Finanzierung sowie eine professionelle interne und externe Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit eine große Rolle.

Zu Formula Student

Den studentischen Wettbewerb „Formula Student Germany“ (FSG) gibt es schon seit 2006. Im Jahr 2010 wurde die ursprüngliche Antriebskategorie des Verbrennungsmotors (FSC) um die des "Elektroantriebs" (FSE) erweitert. Mittlerweile gibt es mit der Kategorie "Driverless" (FSD) drei Bereiche, in denen Teams von Hochschulen und Universitäten im europaweiten Konstruktionswettbewerb gegeneinander antreten können.

Black Forest Formula

Das Black Forest Formula Team der Hochschule Offenburg hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb der kommenden Saison (August 2019 - August 2020) einen ersten fahrbaren Prototypen mit Elektroantrieb aufzubauen, mit dem man an Events im Wettbewerb FSE teilnehmen kann. Dieses gemeinsame Ziel ermöglicht Studierenden, wertvolle Erfahrungen in unterschiedlichsten technischen und wirtschaftlichen Bereichen zu sammeln, welche unter anderem im Hinblick auf die hochaktuelle Thematik der E-Mobilität immer mehr von Bedeutung sind.

Studierende

Durch die Breite an möglichen Aufgabenfeldern besteht für interessierte Studierende aus allen Fakultäten jederzeit die Möglichkeit in das Projekt einzusteigen und aktiv mitzuwirken. Prof. Dr. König steht hierbei als Ansprechpartner zur Verfügung.

Unternehmen

Der Aufbau eines funktionsfähigen Prototyps ist mit hohem Aufwand und Kosten verbunden, weshalb das Black Forest Formula Team auf Sponsoring angewiesen ist. Sowohl Bauteil- und Materialsponsorings als auch finanzielle oder anderweitige Unterstützung ist für das Team der Studierenden essenziell. Wenn Sie als Unternehmen das Vorhaben unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. König.