Werkstofftechnik Metalle

Unsere modern ausgestatteten Werkstofftechnik Labore dienen der praktischen Ausbildung unserer Studierenden. Die Studierenden können ihr erlangtes Knowhow der ersten beiden Semester in die Praxis umsetzen. In dem Labor Werkstoffkunde werden die Studierende verschiedene Versuche unter Anleitung der Labormitarbeitenden durchführen. Zudem stehen die Werkstofftechniklabore für studentische Arbeiten und Forschungsarbeiten in Kooperation mit Industrieunternehmen zu Verfügung.

Das Labor Werkstofftechnik wird in die beiden Teilbereiche Metalle und Kunststoffe getrennt.

Ort

Campus Offenburg, Raum C 015, C125

Profil und Zielsetzung

 

Die Studierende erhalten einen Einblick in diverse Werkstoffprüfungen, die  wie folgt gegliedert sind:

  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (Magnetpulverprüfung, Eindringprüfung, Ultraschallprüfung, Durchstrahlungsprüfung)
  • Zerstörende Werkstoffprüfung (Zugprüfung, Kerbschlagbiegeprüfung, Härteprüfung, chemische Analyse)
  • Wärmebehandlung von Stählen, mit anschließender Härteprüfung
  • Metallografie und Mikroskopie

Ausstattung

 

Zerstörungsfreie Prüfung:

  • Magnetpulverprüfung (nur geeignet für ferromagnetische Werkstoffe, Oberflächenverfahren):
    Prüfbank und Handjochmagnet
  • Eindringprüfung (Oberflächenverfahren)
    Prüfplätze von Karl Deutsch
  • Ultraschallprüfung (Volumenverfahren):
    Ultraschallgerät Phasor XS von GE (Phased Array-Betrieb)
  • Durchstrahlungsprüfung
    mobile Röntgenröhre mit Einhausung
  • Röntgenfluoreszenzanalyse, Schichtdickenmessung

 

Zerstörende Prüfung:

  • Zug-/Druckprüfung:
    1000 kN-Universalprüfmaschine in stehender Zweisäulenbauweise, MAN
    200 kN-Universalprüfmaschine in stehender Zweisäulenbauweise, Wolpert-Werke
    250 kN-Universalprüfmaschine in stehender Viersäulenbauweise, Zwick/Roell
  • Kerbschlagbiegeprüfung
    450 J-Pendelschlagwerk, Zwick/Roell
  • Härteprüfung
    2452 N-Härteprüfmaschine, Wolpert-Werke
    Carat 930, ATM

Metallografie und Mikroskopie:

  • Trennmaschine Brillant 250, ATM
  • Schleif- und Poliergeräte SAPHIR 330 und Saphir Vibro, ATM
  • Warmeinbettgerät Megapress 3, Presi
  • Elektrolytisches Ätz- und Poliergerät Kristall 680, ATM
  • Auflicht- und Stereomikroskop, Zeiss
  • Materialanalyse Funkenemissionsspekrometer VeOs, OBLF