Biomechanik (BM)

Die Biomechanik als interdisziplinäre Wissenschaft untersucht die Reaktionen biologischer Systeme auf mechanische Inanspruchnahme.

Medizintechnische Produkte zur Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates werden heute immer wichtiger. Diese Tendenz wird sich fortsetzen, da aufgrund der Alterung der Bevölkerung und den heutigen Lebensgewohnheiten kostenintensive Beschwerden am Bewegungsapparat deutlich zunehmen. Damit sind in Zukunft Fachleute gefragt, die sich mit den Wechselwirkungen zwischen Mechanik und Biologie auseinandersetzen.

Mit dem grundständigen Studiengang Biomechanik bietet die Hochschule Offenburg eine in Deutschland derzeit einzigartige Ausbildung mit hohem Praxisbezug an.

Abschlussgrad Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 7 Semester
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Ende Bewerbungsfrist 15. Januar / 15. Juli
Studiengebühren Semesterbeitrag in Höhe von 134,00 Euro
Ggf. werden zusätzlich folgende Gebühren erhoben:
- 1500 EUR Studiengebühren des Landes Baden-Württemberg für Internationale Studierende
- 650 EUR Zweitstudiengebühren des Landes Baden-Württemberg
Nähere Informationen finden Sie hier.
Zulassungsvoraussetzungen Allg. oder fachg. Hochschulreife, Fachhochschulreife
Vorpraktikum nicht erforderlich
Auswahlverfahren Ja
Akkreditierung Ja
ECTS 210 Credits
BrückenkursInformationen

Studieninhalte

Der Studiengang Biomechanik vermittelt Studierenden die ingenieurwissenschaftlichen und biologischen/medizinischen Kenntnisse, die für die Bearbeitung von biomechanischen Fragestellungen notwendig sind. Ferner werden die methodischen Kompetenzen vermittelt, um medizintechnische Produkte entwickeln und Fragen der Messung und Analyse menschlicher Bewegung bearbeiten zu können.

Berufliche Perspektiven

Interessante, zukunftsweisende Arbeitsfelder finden die Absolventen des Studiengangs Biomechanik besonders in folgenden Bereichen:

  • Medizintechnik
  • Rehabilitationstechnik
  • Sportwissenschaften
  • Ergonomie

Studienverlauf

Das Studium ist in Grundlagen und Anwendungen gegliedert. Im Grundlagenbereich mit überwiegend natur- und ingenieurwissenschaftlichen Inhalten wie Mathematik, Physik, Biowissenschaften, Elektrotechnik und Technische Mechanik erwerben die Studierenden die Kenntnisse, die für das Verständnis der weiterführenden Fächer im Studium nötig sind. Die Ausbildungsmodule Muskoskelettales System, Bewegungslehre, Biomechanik, Public Health usw. erarbeiten und vertiefen die ergonomischen Grundlagen.