Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Department of Mechanical and Process Engineering

Mechanical Engineering and Process Engineering integrate different systems from classical mechanical engineering as well as electrical and process engineering to produce competitive products. Apart from the technical know-how, engineering science requires economic, ecological and social competences. Our students position themselves for careers in the fields of mechanical engineering, environmental engineering, mobility, biotechnology, and energy and building technology. Besides a wide range of course offerings, company internships and close cooperation with industry provide for the practical experience covered by future employers.

Wir an der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Offenburg bilden Ingenieur*innen in den Fachrichtungen Maschinenbau, Maschinenbau/Werkstofftechnik, Mechatronik und Autonome Systeme, Energiesystemtechnik, Biotechnologie, Umwelt- und Energieverfahrenstechnik und Biomechanik aus.

Was uns ausmacht ist die Nähe zu den Unternehmen. Wir vermitteln den Studierenden neben dem theoretischen Fachwissen praktische Erfahrungen in unseren Laboren, bei studentischen Forschungsprojekten, bei Exkursionen und durch Lehrpersonal, das aktiv im Berufsleben verankert ist. Unsere Professoren und Professorinnen engagieren sich in der Forschung und sind damit am Puls der Zeit, neueste Erkenntnisse fließen in die Lehre ein.

Die Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik hat eine lange Geschichte und zeichnet sich durch moderne Lehre, erfolgreiche Forschung und enge Kontakte zu Industriepartnern aus.  
Neben der Vermittlung der Grundlagen der Ingenieurwissenschaften und dem stetigen Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden ist der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik die praktische Ausbildung in unseren Laboren sehr wichtig. Die engen Kontakte zu Industrie und Wirtschaft sind selbstverständlich. Das Know-how der Unternehmen wird in den Lehrbetrieb integriert. Bei Forschungsprojekten arbeitet die Fakultät mit industriellen Partnern in der Region zusammen. Und zusätzlich wartet ein breites Angebot an Exkursionen auf die Studierenden.

Dass dieser Weg richtig ist, belegen international erfolgreiche studentische Projekt wie das hocheffiziente und autonome Fahrzeug Schluckspecht oder der fußballspielende Roboter Sweaty sowie überdurchschnittliche Bewertungen für die Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik in unabhängigen Untersuchungen wie dem CHE-Ranking.

 
Die sich verändernden Bedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft erfordern neben der grundlegenden Fachkompetenz aber auch vermehrt Sozialkompetenzen und Managementfähigkeiten von den Studierenden. Diesen Anforderungen trägt die Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik mit der stetigen Anpassung ihrer Studienangebote im Bereich Soft Skills Rechnung. 
Ziel der Fakultät ist es schließlich, Ingenieur*innen auszubilden, die sich im Wirtschaftsleben bewähren, der technischen Weiterentwicklung verpflichtet fühlen und stetig fachlich sowie persönlich fortbilden können.

Wir schützen und verbessern die Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt. Dafür entwickeln wir als Systempartner wirksame Lösungen und richtungsweisende Standards für das Gesundheitswesen, im konstruktiven Austausch gemeinsam mit unseren Anwendern und Partnern: Unser Versprechen: „Sharing Expertise“. Im Rahmen unserer neuen Strategie möchten wir die Digitalisierung in unserem Unternehmen weiter vorantreiben, indem wir neue Technologien entwickeln und nachhaltige Lösungen entlang der Wertschöpfungskette einsetzen. Dabei nimmt das Know-how von aktuellen Studierenden eine zentrale Rolle für uns ein, weswegen wir in unserem Unternehmen auf engagierte und geeignete Praktikant*innen sowie auf Studierende zur Erstellung ihrer Abschlussarbeit hoffen! www.bbraun.de/karriere

ARBURG gehört weltweit zu den führenden Maschinenherstellern für die Kunststoffverarbeitung. Das Produktportfolio umfasst Spritzgießmaschinen, Maschinen für die industrielle additive Fertigung (3D-Druck), Robot-Systeme sowie Turnkey-Anlagen. In der Kunststoffbranche ist ARBURG Vorreiter bei den Themen Produktionseffizienz, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. ARBURG hat eigene Organisationen in 25 Ländern an 35 Standorten und ist zusammen mit Handelspartnern in über 100 Ländern vertreten. Produziert wird ausschließlich in der deutschen Firmenzentrale in Loßburg.  Das 1923 gegründete Familienunternehmen wird mittlerweile von der dritten Generation geleitet und beschäftigt weltweit rund 3.600 Mitarbeitende, von denen rund 3.000 in Deutschland arbeiten.  www.arburg.com

AUMA entwickelt und baut seit rund 60 Jahren elektrische Stell­antriebe und Armaturen­getriebe und zählt heute zu den inter­national führenden Herstellern der Branche. Energie­wirtschaft, Wasser­wirtschaft, Petrochemie und Anwender aus unter­schied­lichsten indus­triellen Bereichen setzen weltweit auf die techno­logisch ausgereiften Produkte von AUMA. Mit Hauptsitz in Müllheim im Markgräflerland, beschäftigt die AUMA Gruppe ca. 2600 Mitarbeiter an mehr als 30 Standorten weltweit.  https://www.auma.com

Der Energie- und Umweltdienstleister badenova ist das größte Energieversorgungsunternehmen in Südbaden mit Hauptsitz in Freiburg im Breisgau. Das Unternehmen entstand 2001 aus einer Fusion von sechs Energieversorgern und ist heute mit über 90 Städten und Gemeinden als kommunalen Anteilseignern fest in der Region verwurzelt. badenova und ihre über 1.600 Mitarbeitenden treiben dabei das Ziel einer Energie- und Wärmewende für alle in der Region und darüber hinaus kontinuierlich voran. Mit einer Vielzahl an innovativen, modernen und individuellen Produkt- und Dienstleistungspaketen leisten badenova und ihre Tochterunternehmen einen großen Beitrag zum Klimaschutz und sorgen so für eine lebenswerte Zukunft.
badenova.de

Eines der weltweit führenden Elektrostahlwerke
Die Badische Stahlwerke GmbH zählt zu den weltweit führenden Elektrostahlwerken und beliefert ganz Europa mit hochwertigem Bewehrungsstahl. Zur Kehler Unternehmensgruppe gehören 12 vielfältig spezialisierte Firmen, beispielsweise die Badische Stahl-Engineering GmbH (BSE) und die BSW Anlagenbau und Ausbildung GmbH (BAG). Mehr als 1.300 Beschäftigte tragen den Erfolg - vom Schrott zum Stahl in nur vier Stunden. Und das immer unter der Prämisse, alle Möglichkeiten der Qualitätssicherung auszuschöpfen, der Arbeitssicherheit einen herausragenden Stellenwert zu geben und die konsequente Einhaltung des umfassenden Umweltschutzprogramms zu gewährleisten. https://bsw-kehl.de/

Die ebm-papst Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Ventilatoren und Motoren. Seit unserer Gründung 1963 setzen wir als Technologieunternehmen kontinuierlich weltweite Marktstandards. Mit über 20.000 Produkten bietet ebm-papst für praktisch jede Aufgabe in der Luft- und Antriebstechnik die passende, energieeffiziente und intelligente Lösung. Und wenn nicht, entwickeln unsere 650 IngenieurInnen und TechnikerInnen zusammen mit Ihnen eben eine neue Lösung. https://www.ebmpapst.com/de/de/home.html

 

 

„Egal ob du dir die Zähne putzt, ein Glas Wasser oder du im Flugzeug sitzt – bei all diesen Dingen ist die Messtechnik von Endress+Hauser im Einsatz. Sie sorgt dafür, dass alles so funktioniert, wie du es erwartest. Wie viel Flüssigkeit fließt durchs Rohr? Wie groß ist der Druck im Kessel? Wie hoch ist die Temperatur im Schmelzofen?
Innovative Geräte von Endress+Hauser messen und überwachen Durchfluss, Füllstand, Druck und Temperatur, analysieren Flüssigkeiten und Gase, visualisieren und registrieren Messwerte.
Wir sind ein führender Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für industrielle Verfahrenstechnik und garantieren unseren Kunden zuverlässige, sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Prozesse – weltweit.“ https://www.de.endress.com/de

ERNST steht für erstklassige Qualität und Zuverlässigkeit anspruchsvoller Technologien und Verfahren. Mit über 800 Mitarbeitern an 4 Standorten (DE, FR, USA, China) sind wir weltweiter Spezialist für Präzisionskomponenten der Stanz- und Umformtechnik einschließlich nachgelagerter Wertschöpfungsstufen. Unsere Leidenschaft für anspruchsvolle Umformlösungen sind bei Zulieferern und OEMs der Automobilindustrie ebenso gefragt, wie bei Herstellern von Haushaltsgeräten, Elektromotoren oder Elektrowerkzeugen. Trotz der internationalen Ausrichtung sind Entwicklung und Projektmanagement am deutschen Standort zentralisiert. So können internationale Projekte an allen Standorten mit gleichbleibender Qualität und Effizienz umgesetzt werden.
https://www.ernst.de/

Die etol Eberhard Tripp GmbH ist ein über 70 Jahre altes Familienunternehmen, welches an seinem Standort in Oppenau 140 Mitarbeiter beschäftigt und zwei Geschäftsbereiche beherbergt.
Im Bereich Sauberkeit und Hygiene werden verschiedenste Reinigungsprodukte für die gewerbliche Küche hergestellt und Hygienekonzepte für Kunden erarbeitet.
Im Bereich Kunststofftechnik stellt etol verschiedene Speisetransportbehältnisse für den heißen als auch kalten Speisetransport her. Darüber hinaus Kunststoff-Formteile für die Automobilindustrie, Medizintechnik und/oder Anlage- und Maschinenbau.
Zur etol Gruppe gehört auch die etol Gesundheitspflege- und Pharmaprodukte GmbH in Oberkirch, welche 90 Mitarbeiter beschäftigt. Am Standort in Oberkirch werden verschiedene Arzneimittel, Kosmetika und Medizinprodukte gefertigt. www.etol.de

 

GROHE ist eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und  Küchenarmaturen. Seit 2014 gehört GROHE zu dem Markenportfolio von LIXIL, einem führenden Hersteller von richtungsweisenden Wassertechnologien und Gebäudeausstattung. An den Kundenbedürfnissen ausgerichtet schafft GROHE lebensverbessernde und nachhaltige Produktlösungen. GROHE trägt mit einer ressourcenschonenden Wertschöpfungskette zur Corporate-Responsibility-Strategie von LIXIL bei: von einer CO2-neutralen* Produktion, wasser- und energiesparenden Produkttechnologien, dem Verzicht auf unnötiges Plastik in den Produktverpackungen bis hin zur Einführung von Cradle to Cradle Certified® Produkten. Homepage: https://www.grohe-x.com/de-de/about

Das Offenburger Unternehmen HOBART ist weltweiter Marktführer für gewerbliche Spültechnik. Zum Kundenkreis gehören Gastronomie und Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Fleischereien, Supermärkte, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtschiffe, Automobilzulieferer, Forschungszentren und Pharmaunternehmen in der ganzen Welt. HOBART entwickelt, produziert und verkauft Maschinen und Anlagen aus den Bereichen Spültechnik, Gar- und Zubereitungstechnik sowie Umwelttechnik. Weltweit hat das Unternehmen rund 6.900 Mitarbeiter, ca. 1.100 davon in Deutschland. HOBART gehört zu dem amerikanischen Konzern Illinois Tool Works (ITW), der mit 50.000 Mitarbeitern unterschiedliche Produkte in mehr als 800 eigenständigen Unternehmen und in 56 Ländern herstellt und vertreibt.


UNSERE VISION – SPÜLEN OHNE WASSER

Spülen ohne Wasser hört sich nahezu unmöglich an – doch ist es das wirklich? Am Anfang einer jeden Unternehmung steht eine Vision. Viele Produkte, die uns heute den Alltag erleichtern, entstanden aus teils utopischen Ideen visionärer Menschen. Doch ohne Visionen gäbe es keinen Fortschritt. Das gilt auch für die Spültechnik. Noch vor der Einführung der PREMAX Linie im Jahr 2007 wäre eine Bandspülmaschine mit 50 % Wassereinsparung undenkbar gewesen – heute ist sie Wirklichkeit. Erfolge wie diese spornen uns dazu an unsere Ziele höher zu stecken – höher als es sich andere zutrauen. Auch wenn wir heute noch nicht auf das Wasser beim Spülen verzichten können, heißt das nicht, dass es unmöglich ist. www.hobart.de

 

Flugzeuge zählen nach wie vor zu den aufregendsten Fortbewegungsmitteln überhaupt. Die HYDRO Systems KG sorgt dafür, dass sie auch in der Luft bleiben. Als Branchenführer mit weltweiter Präsenz verwirklichen wir mit ca. 600 Mitarbeitenden Produkte und Projekte für die Produktion und Wartung von Flugzeugen und Triebwerken. Zu unseren Kunden zählen alle international bedeutenden Flugzeug- und Triebwerkhersteller, Airlines, Flughäfen und Flugzeugwartungsbetriebe.

"Praxiserfahrung beim Weltmarktführer sammeln, in einem internationalen Umfeld mit 40 Nationalitäten, in der faszinierenden Luftbranche". Wir glauben, das ist die Antwort auf die Frage "Warum zu HYDRO". Wir bieten vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in Form von Praktika, Abschlussarbeiten oder einer Werkstudententätigkeit. Karriere zum Abheben gibt’s in Biberach. Are you ready for take-off? www.hydro.aero

IKA entwickelt und produziert modernste Lösungen für Labore und für die Prozessindustrie. Um die Arbeit von Kunden und Anwendern noch erfolgreicher zu gestalten, verbinden wir neuste Technik mit innovativem Design und denken weit in die Zukunft. Auf die Integration ins digitale Labor sind unsere Produkte entsprechend vorbereitet.

Wir sind ein verantwortungsbewusstes Familienunternehmen und zugleich ein Global Player. Seit über 111 Jahren gibt es uns. Über 900 Mitarbeiter tragen täglich dazu bei, unsere führende Weltmarktstellung in der Labor-, Analysen- und Prozesstechnik auszubauen. Am Hauptsitz in Staufen werden unsere Produkte und Technologien in Zusammenarbeit mit Anwendungsexperten aus Wissenschaft und Industrie entwickelt und von dort in mehr als 160 Länder verkauft. Für exzellenten Service vor Ort betreibt IKA außerdem eigene Niederlassungen an zwölf Standorten auf vier Kontinenten. www.ika.com

IMS Gear ist ein international aufgestellter Spezialist der Zahnrad- und Getriebetechnik. Wir haben über 160 Jahre Erfahrung mit Zukunftstechnologien: Heute spielen unsere Antriebslösungen eine wichtige Rolle im Automotive-Bereich, der Industrie oder in der Elektromobilität. Unsere Innovationen bewegen buchstäblich die Welt. Damit das auch morgen so bleibt, denken und handeln wir mit Weitblick, Offenheit und klarer Strategie. In unserem bunten Team wird Gemeinschaft groß geschrieben. Neue Herausforderungen gehen wir mit Freude und Spaß an. Wir entwickeln und produzieren kundenspezifische Komponenten, Baugruppen aus Metall und/oder Kunststoff sowie komplette Getriebelösungen. Standard-Planetengetriebe und eine eigene Härterei runden unser Portfolio ab. www.imsgear.com

Koehler Innovation & Technology ist ein Teil der Koehler-Gruppe, ein Familienunternehmen in der 8. Generation mit rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit. Mit Forschung und Entwicklung von Rohstoffen, Produkten und Verfahren für die Papierproduktion auf Spitzenniveau unterstützt das Unternehmen die Koehler-Gruppe und weitere Partner und Kunden. Innovation und Nachhaltigkeit sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Besonderen Wert legen wir auf die Förderung und Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. www.koehlerpaper.com

 

Ob im Weltall, auf der Erde oder unter Wasser: maxon Antriebe werden überall dort eingesetzt, wo es auf höchste Zuverlässigkeit und Präzision ankommt. Man findet sie z. B. in Marsrovern, Prothesen oder Robotern. Beim führenden Anbieter von hochpräzisen Antriebssystemen dreht sich seit 1961 alles um kundenspezifische Lösungen, Qualität und Innovation.

2021 erwirtschaftete die maxon Gruppe insgesamt CHF 626.5 Mio. und beschäftigte über 3.200 Mitarbeitende weltweit, davon 1.300 am Hauptsitz in Sachseln/Schweiz und 530 am Standort in Sexau bei Freiburg/Deutschland. Als Getriebe-Spezialist in der maxon Gruppe unterhält maxon in Sexau neben der Produktion auch Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. www.maxongroup.de

Klimaschutz ist eine globale gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Ortenauer Energieagentur unterstützt mit ihren Aktivitäten den regionalen Beitrag zu einer klimaverträglichen und energiegerechten Welt.
Wir sind eine neutrale und unabhängige Informationsstelle für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Schulen, Gewerbe, Wohnungswirtschaft und kirchliche Einrichtungen und unterstützen diese bei der Umsetzung ihrer Energie- und Klimaschutzprojekte. Wir beraten, schulen, vernetzen, helfen bei der Entscheidungsfindung, machen auf Fördermöglichkeiten aufmerksam, erarbeiten Gutachten und Energiekonzepte und sind im kommunalen Energiemanagement tätig. https://www.ortenauer-energieagentur.de/

Die Peter Huber Kältemaschinenbau SE ist ein führender Anbieter von hochgenauen Temperiergeräten für Labor, Technikum und Produktion. Das Unternehmen beschäftigt etwa 450 Mitarbeiter*innen am Hauptsitz in Offenburg und ist international mit eigenen Niederlassungen und Handelspartnern tätig.

Huber hat die technologische Entwicklung im Bereich der Flüssigkeitstemperierung mit zahlreichen Produktinnovationen vorangetrieben. Eine Revolution war die Einführung der Unistat-Technologie im Jahr 1989. Unistate sind bis heute tonangebend, wenn es um hochdynamische Temperierprozesse geht. Anwendungen finden sich in der Prozess- und Verfahrenstechnik, Halbleiterindustrie, Solartechnik, Materialprüfung sowie der chemischen und pharmazeutischen Forschung. www.huber-online.com

Das Pfizer Werk in Freiburg ist eine der modernsten pharmazeutischen Produktionsstätten weltweit. Über 8,3 Milliarden Tabletten und Kapseln werden jährlich in Freiburg produziert und 16,6 Milliarden abgepackt. 48 teils lebenswichtige, hochwirksame Arzneimittel gehen aus Freiburg in die ganze Welt: Wir stellen beispielsweise Medikamente gegen Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder neurologische Erkrankungen her. 2022 ist eine neue Zukunftsfabrik in Betrieb gegangen, unsere vollautomatisierte High-Containment-Produktionsanlage, durch die wir unser Herstellungsvolumen verdoppeln werden. So schauen wir positiv in die Zukunft des Freiburger Standorts.
So gut aufgestellt zu sein, ist nur dank ausgezeichneter Mitarbeitender möglich. Über 2.000 Kolleginnen und Kollegen arbeiten in der Materialwirtschaft, in Produktion und Abpackung, in der Qualitätskontrolle, im Engineering, Automation, in Lager und Warehouse und vielen weiteren Bereichen. Ständig sind wir auf der Suche nach hervorragenden Spezialisten und Fachkräften.
Pfizer in Freiburg bildet in neun Berufen selbst aus: Chemielaborant:in, Pharmakant:in, Industriekaufmann/-frau, Elektriker:in für Betriebstechnik, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist:in, Maschinen- und Anlageführer:in, Fachinformatiker:in Systemintegration und Mechatroniker:in. Bewerbungen von talentiertem Nachwuchs sind immer willkommen. „Pfizer ist Chancengleichheit wichtig. Wir möchten besonders Frauen und Mädchen auffordern, sich bei uns auf naturwissenschaftliche und technische Berufe zu bewerben. Unsere Ingenieurinnen, Pharmazeutinnen, Mathematikerinnen, Chemikerinnen oder Mechatronikerinnen haben beste Entwicklungschancen“, betont Uwe Lürig, Director Personal
bei Pfizer.

Die Primetals Technologies Limited, ein Joint Venture von „Mitsubishi Heavy Industries and Partners“ mit Firmensitz in London (Großbritannien), beschäftigt weltweit 7.000 und in Deutschland in der Primetals Technologies Germany GmbH etwa 500 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen (Hauptsitz), Willstätt und Saarbrücken. Als führender Partner für Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services in der Metallindustrie setzen wir auf innovative und praktikable Lösungen, um unsere Kunden optimal zu unterstützen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Für die Garantie von Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Eisen- und Stahlproduktion sowie für modernste Walzwerkslösungen stellt das technische und wirtschaftliche Know-how unserer Mitarbeiter den maßgeblichen Erfolgsfaktor unserer Firma dar. primetals.com

Wir sind ein globales Unternehmen der Mobilitätsindustrie und verstehen uns als Engineering-Haus, das durch Innovationen die umweltfreundliche Mobilität der Zukunft führend mitgestaltet und komplett verbrennerunabhängig agiert.
Mit unserer Kompetenz in klimafreundlicher Leichtbauweise sind wir Technologieführer und vereinen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Wir entwickeln und fertigen anspruchsvolle Metallkomponenten und komplexe Subsysteme an der Grenze des technologisch Möglichen.
Als sinnstiftender Arbeitgeber mit familiären Strukturen auf globaler Ebene bieten wir 3.000 Mitarbeitenden an 8 Standorten auf 3 Kontinenten ein Zuhause.
Wir handeln aus innerer Motivation und Überzeugung, deshalb ist Nachhaltigkeit für uns einer der zentralen Werte der Unternehmensgruppe.
Wir sehen die Notwendigkeit, den Herausforderungen unserer Zeit mit innovativen und nachhaltigen Konzepten zu begegnen. Vor allem wollen wir aber die darin liegenden Chancen ergreifen.
Unsere Unternehmensstrategie haben wir in dem Motto PEOPLE. PLANET. PROGRESS. zusammengefasst.http://www.pwo-group.com

Als internationaler Hersteller für moderne Landtechnik produziert RAUCH ca. 16.000 innovative Düngerstreuer, Sämaschinen und Winterstreugeräte pro Jahr. Mit einem Exportanteil von 70% und über 400 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen an unserem Standort in Rheinmünster (direkt beim Flughafen Baden-Baden/Karlsruhe) erwirtschaftete unser familiengeführtes Unternehmen im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von über 104 Mio. Euro. Werden auch Sie Teil der über 100-jährigen Erfolgsgeschichte und kommen Sie in unser Team. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! à https://rauch.de/unternehmen/karriere/jobs.html

Die solares bauen GmbH gründete sich 1999 in Zusammenarbeit mit der gleichnamigen Gruppe am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme. Unsere Spezialisierung ist der effiziente Einsatz von Energie unter Nutzung aller regenerativen Energiequellen.
Als Team mit mehr 100 Mitarbeitenden unterschiedlichster Qualifikation arbeiten wir an 8 verschiedenen Standorten in Deutschland und Frankreich, mit Hauptsitzen in Freiburg und Straßburg.
Seit unserer Gründung stehen unsere Planungsleistungen für maximale Energieeffizienz bei minimalem Kosteneinsatz in der technischen Gebäudeausrüstung. Leistungen wie unter anderem optimales Raumklima im Sommer und Winter, Tageslichtqualität, Steuerung & Regelung, Nachweise, Technisches Monitoring sowie Energieaudits runden unser ganzheitliches Spektrum ab. https://www.solares-bauen.de

Die Schäfer Kunststofftechnik GmbH produziert hochwertige Produkte aus Kunststoffhalbzeugen, vor allem designte Maschinenverkleidungen komplexer Bauart für den Maschinenbau und die Automatisierungstechnik, sowie komplexe Präzisionsteile für die Labor- und Medizintechnik. Darüber hinaus entstehen ausgefallene Diffusoren im Bereich Lichttechnik und Lösungen für Raumdesign und Werbetechnik.

Schäfer ist Komplettanbieter von Bauteilen, Baugruppen und Endprodukten rund um Acrylglas, Polycarbonat und technische Kunststoffe – egal ob Prototyp, Einzelteil, kleine Stückzahlen oder große Serienproduktionen. Für die Bearbeitung kommen eine Vielfalt an modernsten Maschinen gepaart mit den neuesten CAD- und CAM-Systemen zum Einsatz.

Gemeinsam erarbeitet das Unternehmen die besten Lösungen und fördert die Stärken seiner Mitarbeitenden, um die Wünsche der Kunden zu verwirklichen. Neben der kontinuierlichen Verbesserung des Projektmanagements, der Optimierung der Wertströme sowie der Erhöhung der Effektivität und der Wirtschaftlichkeit, steht bei allem Tun vorrangig der Mensch im Mittelpunkt – der Zufriedenheit der Kunden und Partner gilt die gleiche Aufmerksamkeit wie der Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Diese kennen ihren „Beitrag zum Ganzen” und agieren in ihren Aufgabengebieten selbstständig. So entstehen Lösungen, auf die alle stolz sein können. Kunststoff in vollendeter Form – von Schäfer vollendet. https://www.schaefer-vollendet.de/

Der Zeit immer einen Tick voraus – seit 1961.
Wir sind die Spezialisten für Planung, Ausschreibung und Bauleitung in Sachen Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär und Gebäudeautomation mit Schwerpunkten auf den alternativen und regenerativen Energieformen. Von unserem Firmensitz in Karlsruhe aus betreuen wir mit rund 30 Mitarbeitern sämtliche Leistungen der TGA für Projekte unserer Kunden. Unsere modern ausgestatteten Büroräume und Arbeitsplätze bieten viel Raum zur Realisierung zukunftsorientierter Projekte mit einer Mischung aus erfahrenen, langjährigen Mitarbeitern und jungen ehrgeizigen Ingenieuren und Technikern. Immer zuverlässig, qualitätsorientiert und unabhängig. Wir sind immer offen und aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien und entwickeln selbst innovative Konzepte für die Haustechnik. www.sef-ing.de

Seit 1976 steht der Name SERVOLIFT für Qualität, Innovation und Flexibilität und ist für unsere Kunden mit einem umfassenden Angebot von Handlings-, Misch- und Reinigungstechnologien für alle Bereiche der Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie verbunden.
Die Entwicklung und Fertigung von Mischern, Hubsäulen, mobilen Geräten, Containern, Reinigungsanlagen sowie Sonderlösungen nach kundenspezifischen Anforderungen ist unser Metier und unsere Passion.
Als mittelständischer Maschinen- und Anlagenbauer mit 190 Mitarbeitern legen wir großen Wert auf Unabhängigkeit. Ein kontinuierliches, rentables Wachstum sichert unseren langjährigen, dauerhaften Erfolg.
Wir sind stets auf der Suche nach neuen Ideen und effizienten Lösungen für unsere Kunden sowie den Menschen, die diese Ideen realisieren. www.servolift.de

 

SICK ist einer der weltweit führenden Lösungsanbieter für sensorbasierte Applikationen für industrielle Anwendungen. Das 1946 von Dr.-Ing. e. h. Erwin Sick gegründete Unternehmen mit Stammsitz in Waldkirch im Breisgau nahe Freiburg zählt zu den Technologie- und Marktführern und ist mit mehr als 50 Tochtergesellschaften und Beteiligungen sowie zahlreichen Vertretungen rund um den Globus präsent. SICK beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeitende weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Konzernumsatz von rund 2 Mrd. Euro. www.sick.de

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein Technologieunternehmen mit Fokus auf die Felder Industrie, Infrastruktur, Mobilität und Gesundheit. Ressourceneffiziente Fabriken, widerstandsfähige Lieferketten, intelligente Gebäude und Stromnetze, emissionsarme und komfortable Züge und eine fortschrittliche Gesundheitsversorgung – das Unternehmen unterstützt seine Kunden mit Technologien, die ihnen konkreten Nutzen bieten. Durch die Kombination der realen und der digitalen Welten befähigt Siemens seine Kunden, ihre Industrien und Märkte zu transformieren und verbessert damit den Alltag für Milliarden von Menschen. Siemens ist mehrheitlicher Eigentümer des börsennotierten Unternehmens Siemens Healthineers – einem weltweit führenden Anbieter von Medizintechnik, der die Zukunft der Gesundheitsversorgung gestaltet. Darüber hinaus hält Siemens eine Minderheitsbeteiligung an der börsengelisteten Siemens Energy, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Energieübertragung und -erzeugung. Im Geschäftsjahr 2022, das am 30. September 2022 endete, erzielte der Siemens-Konzern einen Umsatz von 72,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,4 Milliarden Euro. Zum 30.09.2022 hatte das Unternehmen weltweit rund 311.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Die Motherson Group ist einer der 21 größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Komplettsystemlösungen für die globale Automobilindustrie und bedient eine Vielzahl weiterer Branchen wie Eisenbahn, Luft- und Raumfahrt, Medizin, IT und Logistik mit über 135.000 Mitarbeitern in 41 Ländern weltweit.
Samvardhana Motherson Peguform (SMP) ist der Spezialist der Gruppe für hochwertige und ästhetische Interieur- und Exterieur-Komponenten. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien beliefern wir weltweit zahlreiche Pkw- und Lkw Hersteller mit Cockpits, Türverkleidungen, Stoßfängern, Kühlergrills und anderen Produkten auf Polymerbasis. Angesichts unseres schnellen Wachstums sind wir ständig auf der Suche nach talentierten neuen Kollegen, die Teil unseres Teams werden möchten. https://www.smp-automotive.com
 

Die Stahl+Weiß PartGmbB, Ihr Partner für Gebäudeoptimierung, Bauphysik und Zertifizierung.
Wir entwerfen haus- und gebäudetechnische Konzepte unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit und Ökologie und erbringen bauphysikalische Leistungen für Neubauten und zu sanierende Gebäude.
Seit 1992 beschäftigt sich unser interdisziplinäres Team mit der Optimierung von Gebäuden mittels dynamischer Gebäudesimulationen sowie Belichtungs-/Verschattungssimulationen. Wir erstellen Energiekonzepte und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, bauphysikalische und schalltechnische Berechnungen.
Nach DGNB-Vorgaben sowie nach dem Bewertungssystem BNB zertifizieren wir Gebäude, erstellen Ökobilanzen, berechnen Lebenszykluskosten und beraten zu Baustoffen. www.stahl-weiss.de

Stryker ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Medizintechnik und setzt sich gemeinsam mit Kunden für bessere Gesundheitsversorgung ein. Wir bieten innovative Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Medizin und Chirurgie, Neurotechnologie, Orthopädie und Wirbelsäulenbehandlungen an, die zu besseren Ergebnissen für Patienten und Krankenhäuser beitragen. https://www.stryker.com/de/de/index.html

Mit mehr als 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir eines der größten Verkehrsunternehmen im südwestdeutschen Raum. In der Nahverkehrsbranche werden Weichen für die Zukunft gestellt. Bei der SWEG finden Sie die unterschiedlichsten Berufsbilder an verschiedenen Standorten in ganz Baden-Württemberg. Bewerbern bieten wir abwechslungsreiche Aufgaben, Mitarbeit in einem engagierten Team und sichere Arbeitsplätze. www.sweg.de

 

TECHTORY – „Gemeinsam die Zukunft automatisieren“
Die TECHTORY Automation GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen in den Bereichen Sondermaschinenbau und CNC-Zerspanungstechnik. Seit 30 Jahren gehören wir zu den führenden und innovativen Anbietern von standardisierten Systemlösungen und Dienstleistungen in der industriellen Automation. Unsere Produktbereiche bestehen u.a. aus Montageautomation, Robotertechnik, Prüfstandbau, Vorrichtungsbau und der Automatisierung von Werkzeugmaschinen. Unser Dienstleistungsbereich umfasst im Wesentlichen die CNC-Teilefertigung für Einzel- und Serienaufträgen. Durch unser integriertes Managementsystem nach ISO 9001 und ISO 14001 haben wir Prozesse, Qualitätssicherung und Umweltschutz stets im Fokus.

Unsere Philosophie
Das Ziel unserer Arbeit ist die Zufriedenheit unserer Kunden. Um dies zu erreichen, denken wir langfristig
und vorausschauend

Nachhaltiger Erfolg erfordert überlegtes Handeln. Um kontinuierlich höchste Qualität liefern zu können, ist unsere Arbeitsweise von umfassender Planung und exakter Ausführung geprägt. Stets wirtschaftliche Lösungen sind das Ergebnis eines langjährig eingespielten Teams und einer hohen Fertigungstiefe in Kombination mit einem optimalen Auftrags- und Zeitmanagement.
Unsere langjährigen Kunden unterstützen wir mit dem Einsatz neuester Technologien, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Neue Herausforderungen nehmen wir gerne an und lösen diese mit großer Motivation.

Soziale Verantwortung
Wir unterstützen Vereine und Organisationen mit gemeinnützigem Charakter in der Nähe unseres Standortes durch Sach- und Geldspenden. Darüber hinaus nehmen wir unsere Verpflichtung als Ausbildungsbetrieb mit einer Ausbildungsquote von 15% sehr ernst. Für uns ist es selbstverständlich unseren Nachwuchskräften nach dem Abschluss ihrer Ausbildung eine feste
Anstellung anzubieten.

Umweltschutz
Der Schutz der Umwelt und der sparsame Umgang mit Energieressourcen sind für uns selbstverständlich
Wir verpflichten uns, sorgsam mit jeglichen Umweltaspekten umzugehen. Unser Ziel ist es durch immer energieeffizientere Bearbeitungsmaschinen und -methoden, Elektromobilität sowie durch Einsatz erneuerbarer Energien, schon bald Klimaneutralität zu erreichen.

Arbeiten bei TECHTORY
Unsere Mitarbeiter sind die Grundlagen für unseren Erfolg. Deshalb erwarten Dich bei uns neben einem Job mit Zukunftsaussichten eine Auswahl an zahlreichen Leistungen und Angeboten. Bei uns gestaltest Du nicht nur die Zukunft mit. Wir sorgen für Deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung.

Teamwork – Der Schlüssel zu unserem Erfolg
Bei TECHTORY bist Du ein Teil unserer TECHTORY-Gemeinschaft. Wir sind gemeinsam auf der Suche nach den besten Lösungen. Wir arbeiten zusammen und feiern gemeinsam unsere Erfolge.

Talente und Persönlichkeiten
Für unser Vorhaben benötigen wir neue Talente und Persönlichkeiten. Wir suchen nach Menschen, die den Mut haben ihre Ideen einzubringen, umzusetzen und sich mit uns jeden Tag gemeinsam weiterzuentwickeln.
Erfahre mehr über uns und Deine Einstiegsmöglichkeiten bei TECHTORY.

Testo mit Hauptsitz in Titisee im Hochschwarzwald ist weltweit führend im Bereich portabler und stationärer Messlösungen. In 37 Tochtergesellschaften rund um den Globus forschen, entwickeln, produzieren und vermarkten rund 3.500 Mitarbeiter für das High-Tech-Unternehmen. Der Messtechnik-Experte überzeugt weltweit Kunden mit hochpräzisen Messgeräten und innovativen Lösungen für das Messdatenmanagement von morgen. Produkte von Testo helfen Zeit und Ressourcen zu sparen, die Umwelt und die Gesundheit von Menschen zu schützen und die Qualität von Waren und Dienstleistungen zu steigern. www.testo.com

„Die EEW Energy from Waste GmbH (EEW) ist eines der führenden Unternehmen in Europa auf dem Gebiet der thermischen Abfall- und Klärschlammverwertung. Schon heute leistet EEW Energy from Waste einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz und ist damit ein unabdingbarer Teil der Kreislaufwirtschaft. An den derzeit 17 Standorten der Unternehmensgruppe können wir rund 5 Millionen Tonnen Abfälle pro Jahr energetisch verwerten. Mehr als 1.400 Mitarbeitende tragen Verantwortung dafür, die Energie des Abfalls zu nutzen, das Abfallvolumen zu reduzieren, die vom Abfall ausgehenden Gefahren sicher und schadlos zu beseitigen sowie Altmetalle und Verbundstoffe zu recyceln. Außerdem nutzen wir die im Abfall enthaltene Energie effizient und gewinnen daraus Prozessdampf für Industrieanlagen, Fernwärme für Wohngebiete und umweltfreundlich erzeugten Strom. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2030 klima-neutral und bis 2040 klimapositiv zu wirtschaften. Eine wesentliche Maßnahme wird neben der CO2-Reduzierung die CO2-Abscheidung in unseren Anlagen sein. Das abgeschiedene CO2 soll dabei teilweise unterirdisch gelagert oder als wertvoller Rohstoff für chemische Produkte in einer klimaneutralen Wirtschaft der Zukunft genutzt werden.“
https://www.eew-energyfromwaste.com/de/

WEHRLE ist ein Pionier und Technologieführer für die Behandlung spezieller Abfälle und komplexer Abwässer.Mit dem kompletten Spektrum von verfahrenstechnischer Dimensionierung, hauseigener Großteilefertigung, kundenspezifischem Anlagenbau bis hin zu praxisbewährten Dienstleistungen unterstützt das 1860 gegründete Unternehmen öffentliche und private Betriebe beider Erreichung ihrer Umweltziele und Erhöhung der Ressourceneffizienz. Mit Anlagen in über 45 Ländern und auf 5 Kontinenten steht das in der 6. Generation eigentümergeführte Unternehmen in 100 %-igem Familienbesitz im wachsenden Markt für Umwelttechnologiefür Innovation, Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den regionalen und internationalen Partnern. www.wehrle-werk.de

Weil Technology wurde 1988 im südbadischen Müllheim gegründet. An unserem Unternehmenssitz ist der Großteil unserer Mitarbeiter tätig. Hier werden unsere Maschinen und Lösungen entwickelt und realisiert. Wir ermöglichen unseren Kunden, ihr Potenzial in der Fertigung von Blech- und Metallbaugruppen zu nutzen, um wirtschaftliche Ziele zu erreichen und nachhaltig erfolgreich zu sein. Unsere Fertigungslösungen kommen dabei dort zum Einsatz, wo Wandel stattfindet und die Produkte von morgen entstehen. Hierfür realisieren wir seit 35 Jahren Maschinen und modulare Anlagen, die sich durch die Kombination innovativer Laser-, Spann- und Automatisierungstechnologien auszeichnen und vielseitige Fertigungsschritte in den Verfahren Umformen, Trennen und Fügen ermöglichen. Unsere Lösungen sowie unser Service sind geprägt von Expertise, Flexibilität und Engagement. Der Mehrwert für unseren Kunden und seine Zufriedenheit sind dabei unser zentrales Ziel, was tausende realisierte Installationen weltweit und viele langjährige Partnerschaften belegen.

Wir schätzen den attraktiven Wirtschaftsstandort Müllheim im Dreiländereck nahe an Frankreich und der Schweiz. Im Herzen des Markgräflerlandes, zwischen Rhein, Reben und dem Südschwarzwald gelegen, verwöhnt von sonnigem und warmem Klima, stimmen die Voraussetzungen für die Work-Life-Balance. In der Region fühlen wir uns heimisch und verwurzelt. So engagieren wir uns auch gern vor Ort. Zum Beispiel in der Partnerschaft als Sponsor des SC Freiburg. Schließlich ist die richtige Technik auch beim Fußball essentiell.

Als technologiebasiertes Unternehmen mit Fokus auf der Entwicklung innovativer Fertigungslösungen sind wir uns unserer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst. Einen wichtigen Beitrag leisten wir mit unseren Anlagen, die unseren Kunden ermöglichen, effizient und nachhaltig zu fertigen und Ressourcen zu schonen. Im Bündnis Zielgerade 2030 verfolgen wir zudem interne, messbare Nachhaltigkeitsziele zur Reduzierung unseres CO2-Ausstoßes. So wollen wir gemeinsam mit den Partnern hier am Oberrhein klimaneutral werden. www.weil-technology.com

Witzig & Frank gehört zu den traditionsreichsten und international leistungsstärksten Sondermaschinenherstellern. Mit standardisierten Baugruppen konfigurieren wir individuelle Maschinenkonzepte, die höchste Ansprüche an Qualität, Produktivität, Flexibilität und Verfügbarkeit erfüllen. Wir bieten unseren Kunden ein immenses Know-how und eine ganzheitliche Betreuung – von der Idee über die Entwicklung bis zur Realisierung kompletter Turnkey-Projekte. Wir haben unsere Maschinenbaureihe auf die spanende und spanlose Formgebung meist kubischer Werkstücke mit hoher Produktionsleistung (Mittel- und Großserienfertigung) für höchsteQualitätsansprüche ausgerichtet. www.witzig-frank.com

ystral ist ein stark wachsendes, inhabergeführtes Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau mit über 270 Mitarbeitern. Wir projektieren, konstruieren und fertigen mit Herzblut und vollem Engagement durchdachte Misch-, Dispergier- und Pulverbenetzungsmaschinen sowie Prozessanlagen für unsere Kunden. Unsere Technologien werden weltweit in den Branchen Chemie, Pharma, Lebensmittel, Home und Personal Care eingesetzt.
Unsere Kernkompetenz ist die Konzeptionierung und der Bau von individualisierten Misch-, Dispergier- und Pulverbenetzungsmaschinen und -anlagen für strömungsmechanische Verfahrenstechnik.
Als mittelständisches Unternehmen mit Hauptsitz im Süden Deutschlands und Tochtergesellschaften in China, Indien und Singapur sowie zahlreichen Vertretungen zeigen wir weltweit Präsenz und sind für zukünftige Anforderungen bestens aufgestellt. Wir sind ein kontinuierlich wachsendes Unternehmen, das viele Chancen zur persönlichen Weiterentwicklung im internationalen Umfeld bietet. Verbinden Sie Ihre fachliche und persönliche Entwicklung mit unserem Wachstum. www.ystral.de

All about climate - all about you
Zehnder Group verbessert die Lebensqualität durch umfassende Lösungen für das Raumklima. Die Produkte und Systeme der Zehnder Group zur Heizung und Kühlung, komfortablen Raumlüftung und Luftreinigung zeichnen sich durch hervorragendes Design und hohe Energieeffizienz aus. In ihren Geschäftsfeldern gehört die Gruppe mit Marken wie Zehnder, Acova und Core zu den Markt- und Technologieführern. Wir arbeiten als ein hervorragendes Team mit unseren Kunden zusammen, sind engagiert, strahlen Leidenschaft aus und lieben unsere Tätigkeit - alles, um sicherzustellen, dass wir beim Kunden immer die erste Wahl sind. Als Innovationsführer beschäftigen wir weltweit 4.000 Mitarbeiter, davon ca. 600 Mitarbeiter am Standort Lahr
 

Alexandra Huber

Entwicklungsingenieurin, Mulag Fahrzeugwerk Heinz Wössner GmbH u. Co. KG

Porträt Alexandra Huber
image/svg+xml

Der Bachelor-Studiengang Maschinenbau steigerte kontinuierlich meine Begeisterung für die Technik.

image/svg+xml
[ More ]

Im darauffolgenden Masterstudium konnte ich schließlich meine bevorzugten Interessen mit den Schwerpunkten Fahrzeugtechnik und Simulation vertiefen. Diese bilden heute die optimale Basis für meine berufliche Tätigkeit als Entwicklungsingenieurin, bei der ich kreativ und im Team an der Neu- und Weiterentwicklung von Fahrzeugen und Geräten mitwirke. Durch mein Studium an der Hochschule Offenburg habe ich mir tiefgreifendes ingenieurwissenschaftliches Know-How angeeignet, auf das ich heute jederzeit zurückgreifen und mich fachlich in unterschiedlichen Bereichen weiterentwickeln kann.

Bachelor-Studiengang Maschinenbau (MA) und Master-Studiengang Maschinenbau/Mechanical Engineering (MME)

Tom Zähringer

Versuchsingenieur, AUMA Riester GmbH & Co. KG

Porträt Tom Zähringer
image/svg+xml

Das Studium lehrte mich, neben dem obligatorischen und breitgefächerten Fachwissen, zwei der meiner Meinung nach wichtigsten Eigenschaften eines Ingenieurs.

image/svg+xml
[ More ]

Das ergebnisorientierte Arbeiten unter Druck und das effiziente Einarbeiten in unbekannte Fachgebiete.

Bachelor-Studiengang Maschinenbau (MA) und Master-Studiengang Maschinenbau/Mechanical Engineering (MME)

Ali Aydin

Wissenschaftler, Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik (IWM)

Porträt Ali Aydin
image/svg+xml

Durch mein Studium konnte ich mir Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, die bei vielen beruflichen und privaten Herausforderungen sehr weiterhelfen.

 

image/svg+xml
[ More ]

Bachelor-Studiengang Maschinenbau (MA) und Master-Studiengang Maschinenbau/Mechanical Engineering (MME)

Lea Treick

Business Developer, E-MAKS GmbH & Co. KG, Freiburg

Porträt Lea Treick
image/svg+xml

Mein Studium an der Hochschule Offenburg war geprägt vom Entwickeln interdisziplinärer Lösungen im Team, dem Transfer des theoretisch Beigebrachten, von Fragestellungen, die es in Laboren auszuarbeiten galt und davon, stets angehalten zu werden, das Gelernte zu hinterfragen und Ideen einzubringen und auszuarbeiten, wie man Herausforderungen unserer Energiewende begegnen kann.

image/svg+xml
[ More ]

Das hat mich dazu bewogen, mein erworbenens technisches Wissen mit der Leidenschaft des Managements zu kombinieren und mich als Projektentwicklungsingenieurin einzusetzen, um nachhaltiges Wachstum in der Energiebranche aktiv selbst und mit meinen Teams zu gestalten."

Bachelor-Studiengang Umwelt- und Energieverfahrenstechnik (UV) und Master-Studiengang Energy Conversion and Management (ECM)

Marius Rauer

Vertriebsingenieur

Porträt Marius Rauer
image/svg+xml

Im Studium der Verfahrenstechnik bekommt man tiefe Einblicke in alle Bereiche der Wissenschaft und setzt sich auch immer wieder mit unserer sozialen Verantwortung auseinander.

image/svg+xml
[ More ]

Wer ein breit gefächertes Interesse für Wissenschaft hat und auch gerne sein Soft Skills erweitern möchte, ist bei der Hochschule Offenburg goldrichtig.

Bachelor-Studiengang Umwelt- und Energieverfahrenstechnik (UV)

Yannic Brandstetter

Projektleiter, Gruner Gebäudetechnik Basel

Porträt Yannic Brandstetter
image/svg+xml

Der Bachelor-Studiengang Energiesystemtechnik an der Hochschule Offenburg bietet ein breit gefächertes generalistisches Studium mit klarem Fokus auf dem Systemgedanken und der Vernetzung verschiedener Disziplinen.

image/svg+xml
[ More ]

Der Praxisbezug konnte durch zahlreiche Labormodule hergestellt werden. Während des Studiums konnte ich Fähigkeiten im Bereich der Wissensaneignung und dem lösungsorientierten Arbeiten erlangen. Die Kombination aus Fachwissen, Methodenkompetenz und vernetztem Denken hilft mir in meinem Berufsalltag als Projektleiter Gebäudetechnik enorm, da in der Planung viele Schnittstellen zwischen den Gewerken zu koordinieren sind und sich effiziente Gebäudetechnik ausschliesslich mit intelligenten Systemen realisieren lässt.

Bachelor-Studiengang Energiesystemtechnik (ES)

Natalie Oberle

Technische Mitarbeiterin, Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik (IWM)

Porträt Nathalie Oberle
image/svg+xml

Im Bachelor „Maschinenbau/Werkstofftechnik“ und im Master „Maschinenbau/Mechanical Engineering“ habe ich viel gelernt, das in meinem heutigen Beruf, im Bereich Materialforschung, Anwendung findet.

image/svg+xml
[ More ]

Bei der Konstruktion von Prüfaufbauten fließen beispielsweise die Inhalte von technischer Dokumentation bis hin zur Thermodynamik II mit ein. Die passende Theorie, zu den verschiedenen Werkstoffprüfungen, wurde in zahlreichen Vorlesungen zur Werkstofftechnik, aber auch zur Elektrotechnik und Maschinenelementen gelehrt. In vielen Laboren und Vorlesungen wurde strukturiertes Arbeiten geschult. Dies stellt einer der wichtigsten Studieninhalte für mein Berufsleben dar. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ein großer Teil der Lehrinhalte meines Studiums noch heute Teil meines beruflichen Alltags sind".

Bachelor-Studiengang Maschinenbau/Werkstofftechnik (ME) und Master-Studiengang Maschinenbau/Mechanical Engineering (MME)

Dean

Pfafferott, Jens
Pfafferott, Jens
Prof. Dr.-Ing. 
  • Room: E401
  • Badstraße 24, 77652 Offenburg
  • nach Vereinbarung

Sekretariat

Dean's Office

Grass, Jasmin
Grass, Jasmin
 
  • Room: E401
  • Badstraße 24, 77652 Offenburg
Schäfer, Monika
Schäfer, Monika
 
  • Room: E402
  • Badstraße 24, 77652 Offenburg

Termine der Fakultätsratssitzungen

No news available.

Aktuelles

Labore